Ben Wittorf

Optimismus ist eine Strategie für eine bessere Zukunft

Es gibt einen strategischen Grund, optimistisch zu sein. Optimismus hilft uns bereits beim ersten Schritt einer Strategie: sich die Zukunft vorzustellen.

Optimismus ermöglicht es uns dabei, uns auf eine bestimmte Art von Zukunft zu konzentrieren — ein Win-win-Spiel, bei dem nicht nur wir gewinnen, sondern auch die Menschen um uns herum.

Und wenn wir uns nicht auf ein Win-win-Spiel konzentrieren, konzentrieren wir uns auf ein Nullsummenspiel; auf den Konflikt und auf den Wettbewerb. Wir konzentrieren uns auf Spiele, bei denen wir gewinnen und verlieren, nur um zu gewinnen, was andere verlieren.

Nullsummenspiele sind notwendig und wesentlich für eine gute Strategie. Nur sind sie in der Regel nicht der Kern einer Strategie, und wenn sie es sind, ist es eine schlechte Strategie.

Die besten Strategien haben ein Win-win-Spiel als Endspiel; ein Endspiel, bei dem alle gewinnen. Und von diesem Endspiel aus können wir rückwärts zu den Nullsummenspielen denken, zu den Konflikten, Wettbewerben und Auseinandersetzungen, die wir austragen müssen, damit unser Win-win-Spiel existieren kann.

Konflikte werden aus einem bestimmten Grund ausgetragen: Wir kämpfen für Menschen, für Orte und für Ideen, weil sie das Funktionieren eines Win-win-Spiels erst ermöglichen. Wir kämpfen gegen Nullsummenspiele, um ein Win-win-Spiel zu erreichen. Wir kämpfen gegen Konflikte an sich, um zu unserem Endspiel zu gelangen.

Nullsummenspiele sind Wegpunkte, was bedeutet, dass wir sie nicht alle austragen müssen. Strategisch gesehen können wir es uns aussuchen, und wenn wir von unserem Endspiel aus rückwärts denken, sind Nullsummenspiele strategisch weniger wichtig als Win-win-Spiele.

Wenn wir hingegen ein Nullsummenspiel in den Mittelpunkt unserer Strategie stellen, können wir es uns nicht mehr aussuchen: Wir müssen es spielen, weil es dann unser Endspiel ist. Allerdings sollte das nicht unser Ziel sein, sondern, dass unser Endspiel eben ein Win-win-Spiel ist.

Das ist, was uns Optimismus vermitteln kann: Optimismus sorgt dafür, dass wir uns auf das Win-win-Spiel konzentrieren. Optimismus lässt Nullsummenspiele in den Hintergrund treten. Optimismus hilft uns, eine gute Strategie zu entwickeln.

Im Optimismus steckt eine Menge strategischer Kraft, weshalb so viele strategisch denkende Menschen ihn als Grundlage begreifen. Optimismus hält unsere Strategie auf das Endspiel ausgerichtet.

Und auf lange Sicht gestalten Optimist:innen die Zukunft. Sei eine:r von ihnen.